Archiv für März, 2012

Ausschreibung „Dark Crime“

Veröffentlicht: März 31, 2012 von Rita Hausen in Uncategorized

Liebe Sisters,

der „Geisterspiegel“ (seriöse Leute!!!) sucht für seine nächste Doppelanthologie zum Thema „Dark Crime“ noch Autorinnen, die sich bei der unten aufgeführten Ausschreibung angesprochen fühlen.

Da es sich beim herausgebenden Verlag um einen kleinen Verlag handelt, gibt es außer einem Belegexemplar und Spaß an der Freude nichts. (Das hat aber für die letzte Anthologie „Dark History“ auch renommierte Autoren wie u. a. Wolfgang Hohlbein, Thomas Jeier, Alfred Wallon und andere bekannte Größen nicht davon abgehalten, daran teilzunehmen.)

Wer also Lust hat, melde sich bei Anke Brandt unter der unten im Text genannten E-Mail-Adresse.

LG Mara

Hier der Ausschreibungstext:

Dark Crime

Kriminalgeschichten gibt es viele, fast jede spannende Geschichte enthält irgendwo auch eine solche. Aber in Kombination mit Phantastik dürfte das doch eine neue Herausforderung für jeden Autor sein. Und genau das suchen wir für unsere neuen Anthologien „Dark Crime“. Eine Kriminalgeschichte, die mindestens ein phantastisches Element enthält. Ob das nun eine Person, die Kulisse, ein Gegenstand oder irgendetwas anderes ist, bleibt dem Autor/der Autorin freigestellt. Genauso, wie die Zeit, in der die Geschichte spielt.

Hast du eine solche Geschichte in der Schublade liegen? Oder reizt es dich, eine solche zu schreiben? Wenn dem so ist, beteilige dich doch an der 4. oder 5. Anthologie des Geisterspiegels.

Die Kurzgeschichten werden im Rahmen zweier Anthologien bei der Romantruhe veröffentlicht. Die Autoren erhalten ein Belegexemplar und werden auf der Leipziger Buchmesse sowie im Geisterspiegel im Rahmen eines Specials präsentiert. Es winken also Ruhm und Ehre sowie eine ordentliche Veröffentlichung als Taschenbuch und eBook.

Wie bei allen Anthologien gibt es auch hier einige Regeln.
Inhalt:
eine Kriminalgeschichte, kombiniert mit fantastischen Elementen
Erste (Ich-Erzähler) oder dritte Person (Er/ Sie/ Es),keine zweite Person (Du)
Das Technische:
Das Manuskript muss selbst verfasst sein, keine Plagiate, keine Kopien anderer Werke. Dies versichert der Autor mit seiner Einsendung.

Die Geschichte muss unveröffentlicht sein (dazu zählen auch Veröffentlichungen im Web!)
Formate: rtf/ doc/ odt/ sxw/ wpd/ tmd, pages. Formatierungen wie Fett und Kursiv sind erlaubt. Es muss keine Normseite sein, darf aber. Wenn Absatz-Einschübe benutzt werden, dann über die Formatvorlage und nicht via Tabulator.

Bitte nur neue Rechtschreibung verwenden.
Fan-Fiction kann aus Gründen des Urheberrechts nicht berücksichtigt
werden.

Die Geschichten benötigen einen individuellen Titel. Es ist nicht hilfreich, wenn zwanzig Geschichten eintreffen, die alle „Dark Crime“ heißen.
Pro Autor kann nur eine Geschichte eingereicht werden. Ein späterer Austausch gegen eine neue Version oder gegen eine andere Geschichte ist nicht möglich.
Auf dem Manuskript muss der Name des Autors vermerkt sein. Möchte der
Autor im Falle einer Veröffentlichung unter Pseudonym erscheinen, soll auch dieses vermerkt werden.
Die Geschichten können per Mail-Anhang an mohnflatter@geisterspiegel.de geschickt werden. Bitte ausschließlich dorthin, nicht an den Verlag. Bitte keine Papier-Ausdrucke und keine Datenträger senden. Es erfolgt auf jeden Fall eine Eingangsbestätigung.
Fragen zu der Ausschreibung? Gerne – bitte an mohnflatter@geisterspiegel.de
Es gibt keine Abnahmeverpflichtung und keine Startgebühr. Für Autoren ist die Teilnahme völlig kostenlos und unverbindlich.
Die Teilnehmer erhalten ein Belegexemplar. Ein Honorar wird nicht gezahlt.

Einsendeschluss sind der 30.09.2012 oder der 30.09.2013, das wird mit den einzelnen Autoren individuell geklärt.

———————————————————————-

Anmerkung von mir: Es gibt keine Angabe, wie lang die Geschichte sein soll, das müsste man erfragen.

Advertisements

Bild

ISBN 978-3-9813966-5-2, 240 Seiten, 12,90 Euro

Reeperbahn, Blankenese, Speicherstadt …
Sie möchen Hamburg einmal anders kennenlernen? Neu erleben?
Dann lassen Sie sich von 16 Hamburger Krimispezialisten zu den Sehenswürdig-keiten der Metropolstadt und ihren Schattenseiten führen. Tauchen Sie ein in die Welt des Verbrechens – mit einem wohligen Schauer des Entsetzens, Gänsehaut oder einem Schmunzeln im Gesicht.
Alles ist möglich!
Ob im gemütlichen Ohrensessel oder mit dem Rucksack auf dem Rücken: auch in diesem Krimiband finden Sie wieder detaillierte Tatortskizzen und Zeichnungen aus der Feder von Karina Schaper, die Sie sicher an die Orte des Geschehens bringen.

 

 

Krimi-Ausschreibung „Eiskalt um die Ecke serviert“

Veröffentlicht: März 26, 2012 von Simone Ehrhardt in Randnotizen

Der kleine Buch Verlag in Karlsruhe plant für den Herbst 2012 eine Anthologie mit Küchenkrimis und sucht dafür noch Texte.

Alle Infos zur Ausschreibung gibt es auf der Seite des Verlages.

Einsendeschluss ist der 30. April 2012.

 

Buchvorstellung in der RNZ

Veröffentlicht: März 19, 2012 von Rita Hausen in Buchvorstellungen

Sanft fiel der rote Tropfen in das Glas und löste sich völlig auf im letzten Schluck des blutfarbenen Cocktails.
…..„Es ist noch nicht zu spät, weißt du?“, hauchte er in ihr Ohr. „Mannheim hat genug Platz für uns beide. Und Blut ist dicker als Wasser.“ Er drückte die Klinge fester an ihre makellose Kehle.
…..„Niemals“, keuchte sie mit größter Anstrengung.
…..„Wie du willst“, entgegnete er achselzuckend und zog das Messer durch ihre Haut. Ein Schuss ertönte, er fiel nach hinten. „Was …?“ Dann verstummte er; die Ungläubigkeit in seinen Augen begleitete ihn in den Tod.
…..Sie spürte die warme Flüssigkeit in ihren Ausschnitt laufen, sah verschwommen die Pistole in ihrer Hand liegen.
…..‚Du hast recht, Bruder.’ Ihre Gedanken schienen in alle Richtungen davonzuspringen. ‚Blut ist dicker als Wasser.’

Mannheimer Blut

8cl Kirschsaft (Sauerkirsch)
8cl Maracujasaft
2cl Grenadine
2cl Zitronensaft

als alkoholfrei Variante

mit Alkohol zusätzlich 4cl Wodka

Das Rezept wurde kreiert zum Krimi „Mannheimer Blut“ vom
Maritim Parkhotel Mannheim

Friedrichsplatz 2
68165 Mannheim

Mehr über die Autorin unter simone-ehrhardt.de.

Kleine Buchmesse in Neckarsteinach

Veröffentlicht: März 3, 2012 von Rita Hausen in Termine

Samstag, 3. März und Sonntag 4. März öffnet wieder die Kleine Buchmesse in Neckarsteinach, Samstag ab 11, Sonntag ab 10.30 Uhr

neckarsteinach

Lesung im Schillerhaus

Veröffentlicht: März 3, 2012 von Rita Hausen in Termine, Uncategorized

Einladung zur Lesung

Schillerhaus, Mannheim, B5,7

Inspiriert der Dichter jemanden zum Morden?

Ein Professor, der auf der Suche von Schillers echtem Schädel war, wird ermordet.

Nach einer Aufführung des Wallenstein wird der Regisseur erstochen aufgefunden, einen Zettel mit Schillerzitaten im Mund.

Und im Hintergrund das Rätsel um Schillers Gebeine.

Dienstag, 3. April, 19 Uhr

Eintritt: 7€ (ermäßigt 5 €)